Enion AG
Integrated Security Solutions
Freidorf 151
Postfach
CH-4132 Muttenz 2

Tel.: +41 (0)61 461 22 22
Fax: +41 (0)61 461 21 21

Neues Videoüberwachungssystem - Helvetia Versicherungen Basel und St. Gallen

04.10.2011

Helvetia Versicherungen, die drittgrösste Versicherungsgesellschaft in der Schweiz, hat der Enion im letzten Quartal 2010, den Auftrag für ein neues Videoüberwachungssystem erteilt. Im Schweizerischen Hauptsitz in Basel wurden alle 5 Gebäude mit modernsten Sony Netzwerk-Videokameras ausgestattet. Der Holding Sitz in St. Gallen, wurde in einer zweiten Phase, ebenfalls mit Sony Kameras ausgestattet. Die definitive Inbetriebnahme und Systemabnahme beider Systeme, konnten im Juni 2011 erfolgreich abgeschlossen werden. Unser Dank gilt den Verantwortlichen, für das entgegengebrachte Vertrauen und für die konstruktive, freundliche Zusammenarbeit.

1. Spalte

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Ut commodo pretium nisl. Integer sit amet lectus. Nam suscipit magna nec nunc. Maecenas eros ipsum, malesuada at, malesuada a, ultricies dignissim, justo. Mauris gravida dui eget elit.

Bild

2. Spalte

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Ut commodo pretium nisl. Integer sit amet lectus. Nam suscipit magna nec nunc. Maecenas eros ipsum, malesuada at, malesuada a, ultricies dignissim, justo. Mauris gravida dui eget elit.

Bild

3. Spalte

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Ut commodo pretium nisl. Integer sit amet lectus. Nam suscipit magna nec nunc. Maecenas eros ipsum, malesuada at, malesuada a, ultricies dignissim, justo. Mauris gravida dui eget elit.

Bild

4. Spalte

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Ut commodo pretium nisl. Integer sit amet lectus. Nam suscipit magna nec nunc. Maecenas eros ipsum, malesuada at, malesuada a, ultricies dignissim, justo. Mauris gravida dui eget elit.

Bild
 

1. Spalte

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Ut commodo pretium nisl. Integer sit amet lectus. Nam suscipit magna nec nunc. Maecenas eros ipsum, malesuada at, malesuada a, ultricies dignissim, justo. Mauris gravida dui eget elit.

Bild

2. Spalte

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Ut commodo pretium nisl. Integer sit amet lectus. Nam suscipit magna nec nunc. Maecenas eros ipsum, malesuada at, malesuada a, ultricies dignissim, justo. Mauris gravida dui eget elit.

Bild

3. Spalte

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Ut commodo pretium nisl. Integer sit amet lectus. Nam suscipit magna nec nunc. Maecenas eros ipsum, malesuada at, malesuada a, ultricies dignissim, justo. Mauris gravida dui eget elit.

Bild
 

1. Spalte

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Ut commodo pretium nisl. Integer sit amet lectus. Nam suscipit magna nec nunc. Maecenas eros ipsum, malesuada at, malesuada a, ultricies dignissim, justo. Mauris gravida dui eget elit.

Bild

2. Spalte

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Ut commodo pretium nisl. Integer sit amet lectus. Nam suscipit magna nec nunc. Maecenas eros ipsum, malesuada at, malesuada a, ultricies dignissim, justo. Mauris gravida dui eget elit.

Bild
 

Die vom neu entwickelten Polarisationsdifferenzgenerator abgegebene Sinusspannung konnte selbst bei Belastungen von über 4 KW konstant gehalten werden. Wenn man bedenkt, dass der Generator lediglich die Größe einer Getränkekiste hat, so deuten die ersten Messergebnisse auf eine große Zukunft dieser Geräte hin. 

Das Wirkprinzip eines Polarisationsdifferenzgenerator ist einfach: Die unterschiedliche Polarisation der uns umgebenden Strahlen wird genutzt, um daraus über elektromagnetische Induktion Energie zu gewinnen. Durch dieses Verfahren wird der beanspruchte Raum zusätzlich von Strahlung gereinigt, wodurch sich ein positiver Nebeneffekt ergibt.

Die vom neu entwickelten Polarisationsdifferenzgenerator abgegebene Sinusspannung konnte selbst bei Belastungen von über 4 KW konstant gehalten werden. Wenn man bedenkt, dass der Generator lediglich die Größe einer Getränkekiste hat, so deuten die ersten Messergebnisse auf eine große Zukunft dieser Geräte hin.

Das Wirkprinzip eines Polarisationsdifferenzgenerator ist einfach: Die unterschiedliche Polarisation der uns umgebenden Strahlen wird genutzt, um daraus über elektromagnetische Induktion Energie zu gewinnen. Durch dieses Verfahren wird der beanspruchte Raum zusätzlich von Strahlung gereinigt, wodurch sich ein positiver Nebeneffekt ergibt. Die vom neu entwickelten Polarisationsdifferenzgenerator abgegebene Sinusspannung konnte selbst bei Belastungen von über 4 KW konstant gehalten werden. Wenn man bedenkt, dass der Generator lediglich die Größe einer Getränkekiste hat, so deuten die ersten Messergebnisse auf eine große Zukunft dieser Geräte hin.

Das Wirkprinzip eines Polarisationsdifferenzgenerator ist einfach: Die unterschiedliche Polarisation der uns umgebenden Strahlen wird genutzt, um daraus über elektromagnetische Induktion Energie zu gewinnen. Durch dieses Verfahren wird der beanspruchte Raum zusätzlich von Strahlung gereinigt, wodurch sich ein positiver Nebeneffekt ergibt.

Die vom neu entwickelten Polarisationsdifferenzgenerator abgegebene Sinusspannung konnte selbst bei Belastungen von über 4 KW konstant gehalten werden. Wenn man bedenkt, dass der Generator lediglich die Größe einer Getränkekiste hat, so deuten die ersten Messergebnisse auf eine große Zukunft dieser Geräte hin.

Das Wirkprinzip eines Polarisationsdifferenzgenerator ist einfach: Die unterschiedliche Polarisation der uns umgebenden Strahlen wird genutzt, um daraus über elektromagnetische Induktion Energie zu gewinnen. Durch dieses Verfahren wird der beanspruchte Raum zusätzlich von Strahlung gereinigt, wodurch sich ein positiver Nebeneffekt ergibt. Die vom neu entwickelten Polarisationsdifferenzgenerator abgegebene Sinusspannung konnte selbst bei Belastungen von über 4 KW konstant gehalten werden. Wenn man bedenkt, dass der Generator lediglich die Größe einer Getränkekiste hat, so deuten die ersten Messergebnisse auf eine große Zukunft dieser Geräte hin.

Das Wirkprinzip eines Polarisationsdifferenzgenerator ist einfach: Die unterschiedliche Polarisation der uns umgebenden Strahlen wird genutzt, um daraus über elektromagnetische Induktion Energie zu gewinnen. Durch dieses Verfahren wird der beanspruchte Raum zusätzlich von Strahlung gereinigt, wodurch sich ein positiver Nebeneffekt ergibt.